Nachrichten

Weiter

Weiter

88.000 Euro für Waisenkinder in Malawi


Strahlende Gesichter über eine gelungene Spenden-Aktion für Waisenkinder in Malawi (v.l.): Prälat Thomas Dornseifer, Schwester M. Birgit Henning und Schwester M. Arnoldis Straßfeld. Foto: Maria Aßhauer / Erzbistum Paderborn

Mit großer Freude und Dankbarkeit nahmen Schwester M. Birgit Henning und Schwester M. Arnoldis Straßfeld einen Scheck über 88.000 Euro für die Malawi-Hilfe der Franziskanerinnen Salzkotten von Prälat Thomas Dornseifer entgegen. Der Vorstandsvorsitzende des Vereins Mission im Erzbistum Paderborn e.V. überreichte jetzt kurz vor Herbstlibori diese außergewöhnliche Spende. Das Geld kommt Waisenkindern in Malawi zugute, die dort den Kindergarten und die Schule der Franziskanerinnen besuchen.

Zu Libori hatte das Erzbistum Paderborn limitierte Charity-Boxen angeboten, mit deren Erlös die Projeke in Malawi unterstützt werden – dabei kam die Summe von rund 24.800 Euro zusammen. Ergänzt wurde sie durch weitere Spenden, so dass insgesamt über 43.000 Euro gesammelt werden konnten. Diesen Betrag verdoppelte der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker aus den Mitteln des Erzbischöflichen Stuhls nochmals.

Mehr dazu in der Pressemeldung des Erbistums Paderborn (Link)


Hinweis: In der am 30. Oktober erscheinenden Ausgabe unseres Missionsmagazins kontinente ist noch eine geringere Spendensumme genannt. Erfreulicherweise gingen nach Redaktionsschluss der Ausgabe weitere Spenden ein, so dass der jetzt überreichte Betrag zusammenkam.

20-10-2020

Nachrichten

Weiter

Weiter