Gesprächskreis für trauernde Eltern


Foto: Photo by John Price on Unsplash

Da aufgrund der Corona-Krise derzeit keine öffentlichen Veranstaltungen und keine öffentlichen Gottesdienste im Mutterhaus der Franziskanerinnen stattfinden, ist die folgende Veranstaltung abgesagt:

Neues Angebot im Mutterhaus der Franziskanerinnen ab 19. März: Für Eltern, die ihr Kind durch Fehlgeburt, Frühgeburt, Totgeburt oder kurz nach der Geburt verloren haben, bieten die Franziskanerinnen in Zusammenarbeit mit dem Ambulanten Hospizdienst Mutter Teresa e.V. einen Gesprächskreis an. Anmeldungen für das neue Angebot, das am 19. März beginnt, sind jetzt möglich.

Der frühe Verlust eines Kindes ist unabhängig vom Zeitpunkt ein zutiefst schmerzhafter und trauriger Einschnitt im Leben. Hoffnungen, Freude, Wünsche und Träume vom Leben mit dem Kind zerbrechen. In dieser schwierigen Zeit ist ein einfühlsamer und verständnisvoller Austausch mit Menschen, die Ähnliches erleben mussten, besonders wichtig.

Der Gesprächskreis findet ab 19. März 2020 an jedem 3. Donnerstag im Monat um 18.30 Uhr im Mutterhaus der Franziskanerinnen Salzkotten, Paderborner Str. 7, statt. Die Leitung haben Schwester M. Birgit Henning, Gestaltberaterin, Elisabeth Kahler, Trauerbegleiterin BVT und Maria Oeldemann, Hebamme.

Anmeldungen sind jederzeit möglich beim Ambulanten Hospizdienst Mutter Teresa e.V. in Büren, Tel. 01590 3041358 oder E-Mail: info@hospizdienst-bueren.de.

Flyer (Download PDF)

05-03-2020

Nachrichten

Weiter

Weiter