Kommunionkinder besuchen das Mutterhaus


Schwester M. Alexa Furmaniak (rechts) beantwortet die Fragen der Kommunionkinder.

Erneut konnten wir eine Schar fröhlicher Kommunionkinder aus den drei hiesigen Gemeinden in kleinen Gruppen begrüßen. Nach einem kurzen Weg-Gottesdienst bei unserer Anbetung auf der Empore, die die Gemeindereferentinnen gestalteten, stellten wir kurz das Leben unseres Lieblingsheiligen am Franziskusbrunnen vor.

Kommunionkinder Franziskusbrunnen 2018
Schwester M. Alexa erklärt den Kommunionkindern die Motive des Franziskusbrunnens.

Danach hatten wir viel Spaß mit dem Schwungtuch und beim Plätzchenessen im Noviziat, wo allerlei Fragen zum Klosterleben beantwortet werden konnten. Auch wurden Sr. Caroline und Sr. Clementina gefragt, ob sie nicht etwas auf Indonesisch sprechen und singen könnten, was sie dann auch gern taten. Des Weiteren spielten wir die Szene in San Damiano nach, indem die Kinder das Kreuz – im wahrsten Sinne des Wortes – ent-deck-ten und aus Bauklötzen eine Kirche bauten. Zum Schluss „snoozelten“ wir den Sonnengesang des hl. Franziskus und dankten Gott für alles Geschaffene. „Laudato si, o mio signore“ schallte es fröhlich durch die Flure.

Schw. M. Alexandra Völzke

Nachrichten

Weiter

Weiter