Die Franziskanerinnen Salzkotten laden Interessierte ab 16 Jahren zum Bibelgespräch ein. Die Treffen finden jeweils am 2. Dienstag im Monat um 19.30 Uhr im Mutterhaus der Franziskanerinnen statt. Mehr...

Nachrichten

Weiter

Weiter

Kommunionkinder besuchen Krippe


Krippe in der Mutterhauskirche.

Nach guter alter Tradition kommen die Kommunionkinder aus Verne schon seit Jahren immer in den ersten Januarwochen des neuen Jahres, um die  Mutterhauskrippe zu besuchen. So kamen auch in diesem Jahr 16 Kinder mit ihren sechs Tischmüttern.

Nach einer kurzen Begrüßung an der Franziskuspforte bekam jedes Kind ein Tuch, welches es sich um den Hals binden konnte. Aus den Kommunionkindern wurden so nun Hirtenkinder, die sich auf dem Weg zur Krippe machten. Vorweg brannte ein kleiner Stern, der der Gruppe voran ging. Er sollte den Hirtenkindern den Weg zur Krippe und durch den weiteren Nachmittag bei der Besichtigung des Mutterhauses leuchten. Singend zog die kleine Schar über den Mutterhausflur mit dem Lied "Stern über Bethlehem" in die Mutterhauskirche ein - bis zur Krippe. Hier konnten die Hirtenmädchen und Hirtenjungen die Krippe bestaunen. Welch ein Raunen kam aus den Kindermündern. Funkelnde Hirtenkinder bestaunten die einzelnen Krippenfiguren. Anschließend versammelten sich alle Kinder um den Altar und beteten gemeinsam für einen guten Weg zur Erstkommunion und sprachen ein Segensgebet zu ihrem Taukreuz, welches sie tags zuvor in dem Weggottesdienst bekommen hatten. Anschließend  wurde eine Geschichte von einem Hirtenkind erzählt, dass von der Krippe des Jesuskindes sich einen Strohhalm mit nach Hause genommen hat. Zur Erinnerung an ihn, an die Kostbarkeit des Kindes, an das unscheinbare Kind. Das Kind erfreute sich immer wieder an dem Strohhalm, der ihm Halt und tiefes Vertrauen gab.

Nach dieser Erzählung machten sich die Hirtenkinder auf den Weg durch das Mutterhaus. Und der Stern leuchtete ihnen den Weg. An 16 Stellen im Mutterhaus verteilt waren Krippen mit je drei Strohhalmen aufgestellt. So konnte  jedes Kind sich von einer Krippe  diese Strohhalme mitnehmen. Diese wurden zusammengebunden und sollen die Kinder persönlich an den heutigen Krippenbesuch im Mutterhaus erinnern, sie weiter auf dem Weg der Kommunion begleiten und sich daran erinnern, das Jesus, der Wegbegleiter, sie als guter Hirte beschützen möge. Es war sehr rührend, wie aufmerksam jedes Kind bei der Sache war. Nachdem alle Räumlichkeiten mit den verschiedenen Krippen gefunden waren, ging es zu einer Stärkung mit Plätzchen und Getränken in das Noviziat. Hier wurde ausgiebig erzählt und es gab noch viele Fragen die beantwortet wurden. Nach mehr als zwei Stunden machten sich die Kinder wieder froh und dankbar auf den Weg nach Hause.

Schw. M. Alexa Furmaniak


Die Franziskanerinnen Salzkotten laden Interessierte ab 16 Jahren zum Bibelgespräch ein. Die Treffen finden jeweils am 2. Dienstag im Monat um 19.30 Uhr im Mutterhaus der Franziskanerinnen statt. Mehr...

Nachrichten

Weiter

Weiter