Die Franziskanerinnen Salzkotten laden Interessierte ab 16 Jahren zum Bibelgespräch ein. Die Treffen finden jeweils am 2. Dienstag im Monat um 19.30 Uhr im Mutterhaus der Franziskanerinnen statt. Mehr...

Nachrichten

Weiter

Weiter

Vorsorge für Krankheits- und Todesfall



Salzkotten, 4. Mai 2017. „Selbstbestimmt leben. Was man für den Krankheits- und Todesfall regeln sollte.“ Zu diesem Thema referiert am Donnerstag, 11. Mai, Rechtsanwalt und Notar Hans-Georg Hunstig. Beginn ist um 15.30 Uhr im Vincenz Altenzentrum Paderborn, Adolf-Kolping-Straße 2.

In dem Kurs, zu dem das Kontakt-Forum-Paderborn e.V. und die „Arbeitsgemeinschaft katholischer Stiftungen in Paderborn“ einladen, wird sachkundig erläutert, wie man in gesunden Tagen für den Ernstfall Vorsorge treffen kann. Jeder kann plötzlich und unabhängig vom Alter in eine Situation kommen, in der andere für ihn entscheiden müssen. Wie man für diesen Fall vorsorgt, damit die Angelegenheiten so geregelt werden, wie man es sich wünscht, wird Hans-Georg Hunstig, der auch Mitglied im Hauptausschuss des Zentralkomitees der deutschen Katholiken ist, erläutern.

Darüber hinaus wird es um Fragen des Testaments gehen. Dieses helfe zu vermeiden, dass unter den Angehörigen ein Streit um den Nachlass entstehe, heißt es in der Ankündigung. Für Interessierte, die mit ihrem Testament ein besonderes Anliegen fördern möchten, liegt Informationsmaterial der „Arbeitsgemeinschaft katholischer Stiftungen in Paderborn“ aus. Die Clara-Pfänder-Stiftung der Franziskanerinnen Salzkotten ist Mitglied der AG katholischer Stiftungen in Paderborn.


Die Franziskanerinnen Salzkotten laden Interessierte ab 16 Jahren zum Bibelgespräch ein. Die Treffen finden jeweils am 2. Dienstag im Monat um 19.30 Uhr im Mutterhaus der Franziskanerinnen statt. Mehr...

Nachrichten

Weiter

Weiter