Nachrichten


Noch freie Plätze im MaZ-Projekt 2019 bis 2020: Bewerbungsschluss ist am 30. November 2018. Mehr...

Weiter

Sissi Amsel 1


Liebe Gotteskinder,


na, ist es nicht wunderbar, in dieser Sommerzeit wieder viel draußen zu sein, die Vögel singen zu hören, die bunte Blütenpracht zu bestaunen und Gott, dem Schöpfer aller Dinge, für all das Schöne Dank zu sagen? Für die Sonne, die einem die Nase kitzelt, und dem Wind, der einem die Haare föhnt? Ich liebe es, putzmunter zu sein und das Leben in seiner ganzen Fülle zu genießen. – Was macht Ihr denn so, wenn Ihr draußen seid?

Sissi Amsel 2


Neulich war für mich ein besonderer Tag! Mein Geburtstag stand an – eine schöne Gelegenheit, Gott für den bisherigen Lebensweg zu danken. Natürlich wollte ich nicht alleine feiern und lud meine geliebten Freunde ein: Amsel, Spatz und Meise, Elster und Taube. Der Igel, dieser schüchterne, etwas stachelige Geselle, ist ebenfalls gern gekommen. Und auch die Stallmäuse aus der Nachbarschaft hatte ich eingeladen. Sie waren wohl neugierig, wie ich nun hier bei den Schwestern lebe. Nur die Eichhörnchen habe ich vermisst. Ob die wohl umgezogen sind?
Es war jedenfalls schön, alle meine Lieben um sich zu haben. Eine frohe Gemeinschaft, die zusammen piepste, gurrte, trillerte – und so jeder in seiner Art und Weise musizierte. Ein Chor mit vielen Stimmen, eine gute Truppe mit vielfältigen Talenten – wie wunderbar das ist!


Elster
Die Elster saß hoch oben auf dem Baum. Hallo Elster!


Igel
Als es dunkel wurde kam auch der Igel hervor.


Natürlich sollte es auch viel Spaß geben! Deswegen haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht: eine Olympiade der Tiere! Alle waren begeistert von den Wettkämpfen: Tannennadel-Speerwurf, Kiefernzapfen-Rollen, Stöckchen-Hochsprung, Ein-Bein-Stehen (mit 2 Beinen leichter als mit 4), Bäumchen-Bäumchen-wechsel-dich, Grashüpfen, Mäuse-Sumo-Ringen, Wettfliegen, an dem sich selbst die Schwalben beteiligt haben. Dafür waren die Tauben beim Eier-Ausbrüten die klaren Champions! – Aber es ging ja gar nicht ums Gewinnen. Wir hatten einfach so einen Spaß! Noch in der Erinnerung wackelt mir der Mäusebauch vor Lachen.

Bassin
Ein Bad im Bassin beim „Seepferdchen“ bot eine eine herrliche Abkühlung!

Da wir durch die sportlichen Aktionen ganz schön nass geschwitzt waren, genossen wir zum Abschluss gemeinsam ein Bad im Bassin beim „Seepferdchen“. Eine herrliche Abkühlung! Selbst Tiger, die rot-weiß-gescheckte (bzw. Panther, die schwarze) Nachbarskatze, sah uns vergnüglich zu und hat sich einfach mit uns gefreut. Sie war wohl schon satt vom Dosenfutter, denn sie machte keinerlei Anstalten, uns zu verfolgen. Wir waren aber auch eine starke Gemeinschaft!


Katze
Panther, die schwarze Nachbarskatze, sah uns vergnüglich zu.


Als ich heimkehrte und auf diesen schönen Tag zurückschaute, fiel mir einer meiner Lieblingspsalmen aus der Bibel ein. Im Psalm 139 heißt es: „Herr, du hast mich erforscht und du kennst mich. Ob ich sitze oder stehe, du weißt von mir. Von fern erkennst du meine Gedanken...Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gestaltet hast. Ich weiß: Staunenswert sind deine Werke.“ - Ganz glücklich bin ich daraufhin eingeschlafen.


Und Ihr, Kinder, wie feiert Ihr denn Geburtstag? Mit Euren Freunden? Was unternehmt Ihr an so einem besonderen Tag? Und könnt Ihr abends dann, bevor Ihr schlafen geht,  diesen Tag vor Gott bringen und Ihm danken? Dann bringt diese Erinnerung an etwas Schönes noch einmal die Freude zurück.  Das ist dann doppelte Freude: beim Erleben und in der Erinnerung. Welch ein Schatz!


Macht`s gut und genießt die schönen Tage!
Tschüssi,            Eure Sissi

Nachrichten


Noch freie Plätze im MaZ-Projekt 2019 bis 2020: Bewerbungsschluss ist am 30. November 2018. Mehr...

Weiter