„Eine Welt in unseren Händen“ heißt ein Angebot der Missionarinnen und Missionare auf Zeit (MaZ) der Franziskanerinnen Salzkotten für Gruppen und Schulklassen. Mehr...

Nachrichten

Weiter

Weiter

Qualität im Freiwilligendienst


Clara Braungart (Mitte) nahm von Markus Linsler, Geschäftsführer der RAL Gütegemeinschaft Internationaler Freiwilligendienst e.V. (links) und Peter Nilles vom  Güteausschuss (rechts) die Urkunde für das RAL Gütezeichen in Empfang.

Köln / Salzkotten, 1. Juli 2015. Das Projekt „Missionar/in auf Zeit“ (MaZ) der Franziskanerinnen Salzkotten erhielt kürzlich das RAL Gütezeichen. Die seit Mai 2014 bestehende RAL Gütegemeinschaft Internationaler Freiwilligendienst e.V. prüft die Qualität in internationalen Freiwilligendiensten. Hierbei werden die Entsendeorganisationen von einem unabhängigen Prüfpersonal in einem externen Verfahren geprüft.

Clara Braungart, ehemalige Missionarin auf Zeit, ist für die Franziskanerinnen Salzkotten im Güteausschuss des Vereins und nahm in Köln die Urkunde für die Verleihung des Gütezeichens entgegen. RAL Gütezeichen gibt es für zahlreiche Produktarten und Leistungskategorien. Die Gütezeichenträgerinnen und -träger verpflichten sich zu einer kontinuierlichen Eigenüberwachung und einer Fremdüberwachung, die alle zwei Jahre erfolgen muss. „In unserem Verständnis gilt es, die Güte von internationalen Freiwilligendiensten kontinuierlich zu sichern“, erläutert die RAL Gütegemeinschaft auf ihrer Homepage (http://ral-freiwilligendienst.de/). Die Gütegemeinschaft ist als externe Prüfinstanz im weltwärts-Programm anerkannt.




Logo Gütezeichen


„Eine Welt in unseren Händen“ heißt ein Angebot der Missionarinnen und Missionare auf Zeit (MaZ) der Franziskanerinnen Salzkotten für Gruppen und Schulklassen. Mehr...

Nachrichten

Weiter

Weiter