Die Salzkottener Franziskanerinnen blickten am 6. Dezember anlässlich des 190. Geburtstages ihrer Gründerin Mutter Clara Pfänder nach vorn: Durch zwei Ereignisse werden die in Salzkotten beheimateten Ordensfrauen im kommenden Jahr ihre Ordensgründerin würdigen. Durch ein neues Buch und durch die Segnung einer Skulptur und einer Erinnerungstafel im Paderborner Dom wird der gute Ruf von Mutter Clara Pfänder gestärkt. Mehr...

Nachrichten


Besuch vom hl. Nikolaus

Weiter


Neue Missionare auf Zeit (MaZ)

Weiter

Vorbereitung durch die Entsendeorganisation

 

Vorbereitung

 

Die MaZ werden durch das MaZ-Team (Vertreter der Entsendeorganisation und RückkehrerInnen) im Rahmen verschiedener Seminare vorbereitet. Inhalte der Seminare sind u.a.:


  • Motivationsklärung
  • Heutiges Missionsverständnis
  • Eigene Spiritualität und Spiritualität der Gemeinschaft
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Kommunikation, Umgang mit Konfliktsituationen
  • Gefahren- und Krisenmanagement; Gewaltprävention
  • Interkulturelle Sensibilisierung
  • Entwicklungszusammenarbeit und globales Lernen
  • Gesundheitsvorsorge
  • Information und Unterstützung zum Organisationsablauf
  • Sprachunterricht durch RückkehrerInnen: Einführung, Unterstützung und Begleitung beim Erlernen der Landessprache
  • Länderspezifische Vorbereitung

 

In der Regel umfasst die Vorbereitung ca. 24 Seminartage, verteilt auf mehrere Blöcke. Die Elemente des Mitlebens, Mitbetens und Mitarbeitens werden schon während der Seminare erfahren.
Sofern keine Vorerfahrungen vorhanden sind, ist zusätzlich ein Praktikum im Hinblick auf die Tätigkeit im Einsatz erwünscht.



 

Begleitung während des Einsatzes

 

Begleitung

 

Der Freiwillige wird während seines Einsatzjahres durch persönliche Ansprechpartner in Deutschland und im Einsatzland begleitet. In Kooperation mit anderen Trägern findet ein 5-7 tägiges Begleitseminar im Einsatzland statt.

Rückkehr und weiteres Engagement


Begleitung 3

Ein mindestens 5 tägiges Reflexionsseminar und eine Einzelauswertung mit der Ansprechpartnerin in Deutschland sind verbindlicher Bestandteil des MaZ-Programmes.
Gemeinsam mit der gesamten Freiwilligengruppe aus der Vorbereitungszeit wird der Einsatz mit seinen Höhen und Tiefen intensiv reflektiert, um im Anschluss auf die Zukunft zu schauen, u.a. Möglichkeiten und Perspektiven zum Engagement in Kirche und Gesellschaft aufzuzeigen.
Bei Bedarf wird darüber hinaus individuelle Begleitung von der Entsendeorganisation angeboten.

In den letzten Jahren wächst das Engagement der RückkehrerInnen des MaZ-Programms der Franziskanerinnen Salzkotten immer weiter. Mittlerweile bestehen verschiedene Arbeitsgruppen, die zum Beispiel das jährliche Sommerfest organisieren, die Entsendeorganisation bei der Vor- und Nachbereitung neuer Freiwilliger unterstützen, den Sprachunterricht gestalten, sich für die Öffentlichkeitsarbeit und die Information der Spender und Freunde einsetzen u.v.m. Einmal im Jahr treffen sich alle interessierten RückkehrerInnen zu einem Ehemaligenwochenende, um sich über die Einsatzjahrgänge hinweg auszutauschen, neue Ideen zu entwickeln und an spannenden aktuellen politischen oder sozialen Themen zu arbeiten. So bleibt der Kontakt zwischen MaZlerInnen und den Schwestern in Salzkotten über Jahre hinweg auch nach dem Einsatz bestehen.



Die Salzkottener Franziskanerinnen blickten am 6. Dezember anlässlich des 190. Geburtstages ihrer Gründerin Mutter Clara Pfänder nach vorn: Durch zwei Ereignisse werden die in Salzkotten beheimateten Ordensfrauen im kommenden Jahr ihre Ordensgründerin würdigen. Durch ein neues Buch und durch die Segnung einer Skulptur und einer Erinnerungstafel im Paderborner Dom wird der gute Ruf von Mutter Clara Pfänder gestärkt. Mehr...

Nachrichten


Besuch vom hl. Nikolaus

Weiter


Neue Missionare auf Zeit (MaZ)

Weiter