Ein geistlicher Impuls für jeden Tag: Hier geht es zum Tagesimpuls der Benediktinerabtei Münsterschwarzach.
Herzliche Einladung auch zu unseren Gottesdiensten in der Mutterhauskirche.

Nachrichten


Schwester M. Angela Benoit ist neue Provinzoberin

Weiter


Provinzkapitel eröffnet

Weiter

Länder - Projekte - Aufgaben


Wir entsenden für 1 Jahr in die Einsatzländer Malawi (Südostafrika), Indien, Indonesien und Osttimor sowie Rumänien (EU-Land).


MALAWI (Ostafrika)

LUDZI GIRLS BOARDING PRIMARY SCHOOL - Ludzi

ludzi

http://www.soeursdelachariteottawa.com/en/malawi

Schule für Mädchen, Kl. 1-8, ca. 1200 S.; Internat mit ca. 350 Mädchen

Aufgabenbeschreibung:

  • Unterstützen des Lehrerkollegiums in der Schule / Teilnahme an der Morgenversammlung
  • Unterrichten des Fachs 'Expressive Arts' (Mischung aus Kultur, Kunst,  Musik, Sport und Tanz) und des Fachs ´Life Skills´ (Lebensweisheiten, Krankheiten, soziales Verhalten usw.)
  • Unterstützen der Lehrer (korrigieren der Examen, Plakate zeichnen, ...)
  • PC Kenntnisse – Unterrichten/Förderung der Lehrer und Schüler erwünscht
  • Kreative Unterstützung in der Planung von Schulaktivitäten und Projekten
  • Unterstützung in der Schulbücherei, Beaufsichtigung und Förderung der Schülerinnen, Mitsorge tragen für Instandhaltung von Schulmaterial und Bücher
  • Unterstützen der Schülerinnen im Internat, beim täglichen Reinigungsdienst, bei Gartenarbeit, etc.
  • Beaufsichtigung und Unterstützung der Studienzeit der Schülerinnen, Förderunterricht erteilen
  • Sport, Kreatives Gestalten, insgesamt Programme für und mit den Schülerinnen entwickeln/durchführen

In den Ferien: Möglichkeit zur Mitarbeit im Missionskrankenhaus des Projektes

Unterbringung und Verpflegung der MaZ:

1-3 MaZ leben im eigenen MaZ-Haus, Selbstversorgung

Anbindung an die Ordensgemeinschaft/ Kommunität und Soziales Umfeld:

  • Möglichkeit der Anbindung an die Kommunität mit 12-14 Schwestern (beruht immer auf Eigeninitiative der MaZ, keine Verpflichtung)
  • Unterstützung/Integration im Lehrerkollegium
  • Gute Möglichkeit, ein vielfältiges Beziehungsnetz innerhalb und außerhalb des Projektes aufzubauen; beruht auf Eigeninitiative der MaZ, ländlich gelegen, Stadt in 30 Min. erreichbar




KRANKENHAUS – Ludzi

MITARBEIT ALS MEDIZINISCHE ASSISTENZ IN LÄNDLICH GELEGENEM KRANKENHAUS

http://www.soeursdelachariteottawa.com/en/malawi

Missionskrankenhaus

Aufgabenbeschreibung:

  • Hilfstätigkeiten wie Betten, Pflegen der Patienten, Säuglinge, Kinder u. Erwachsene
  • Hilfstätigkeiten im Funktionsbereich wie z.B. Instrumentenpflege, Reinigungsarbeiten etc.)
  • Mithilfe bei Impfungen, Medikamentenausgabe uvm.
  • Begleiten des Pflegepersonals in die Außenstationen: Wiegen, Messen der Säuglinge etc.
  • Bei Interesse: Mithilfe im Labor oder in der Apotheke
  • Mithilfe / Unterstützung in der Datenerfassung der Patienten
  • Computerunterricht erteilen

Unterbringung und Verpflegung der MaZ:

  • 1-3 MaZ leben im eigenen MaZ-Haus, Selbstversorgung

Anbindung an die Ordensgemeinschaft/ Kommunität und Soziales Umfeld:

  • Möglichkeit der Anbindung an die Kommunität mit 12-14 Schwestern (beruht immer auf Eigeninitiative der MaZ, keine Verpflichtung)
  • Unterstützung/ Integration ins Mitarbeiterteam des Krankenhauses
  • Gute Möglichkeit, ein vielfältiges Beziehungsnetz innerhalb und außerhalb des Projektes aufzubauen; beruht auf Eigeninitiative der MaZ



GUILLEME GIRLS BOARDING PRIMARY SCHOOL - Guilleme

guillemne

http://www.soeursdelachariteottawa.com/en/malawi

Schule für Mädchen, Klasse 1-8 (ca. 1.000); Internat (ca. 350)

Aufgabenbeschreibung:

  • Unterstützen des Lehrerkollegiums in der Schule / Teilnahme an der Morgenversammlung
  • Unterrichten des Fachs 'Expressive Arts' (Mischung aus Kultur, Kunst,  Musik, Sport und Tanz) und des Fachs ´Life Skills´ (Lebensweisheiten, Krankheiten, soziales Verhalten usw.)
  • Unterstützen der Lehrer (korrigieren der Examen, Plakate zeichnen, ...)
  • PC Kenntnisse – Unterrichten/Förderung der Lehrer und Schüler erwünscht
  • Kreative Unterstützung in der Planung von Schulaktivitäten und Projekten
  • Unterstützung in der Schulbücherei, Beaufsichtigung und Förderung der Schülerinnen, Mitsorge tragen für Instandhaltung von Schulmaterial und Bücher
  • Unterstützen der Schülerinnen im Internat, beim täglichen Reinigungsdienst, bei Gartenarbeit, etc.
  • Beaufsichtigung und Unterstützung der Studienzeit der Schülerinnen, Förderunterricht erteilen
  • Sport, Kreatives Gestalten, insgesamt Programme für und mit den Schülerinnen entwickeln/durchführen

In den Ferien:

Möglichkeit zur Mitarbeit im Missionskrankenhaus des Projektes

Unterbringung und Versorgung der MaZ:

1-2 MaZ leben im eigenen MaZ-Haus, Selbstversorgung

Anbindung an die Ordensgemeinschaft/ Kommunität und Soziales Umfeld:

  • Möglichkeit der Anbindung an die Kommunität mit 6-8 Schwestern (beruht immer auf Eigeninitiative der MaZ, keine Verpflichtung)
  • Unterstützung/ Integration im Lehrerkollegium

Gute Möglichkeit, ein vielfältiges Beziehungsnetz innerhalb und außerhalb des Projektes aufzubauen; beruht auf Eigeninitiative der MaZ, ländlich gelegen, Stadt in 30 Minuten erreichbar



ST. FRANCIS PVT PRIMARY SCHOOL / ORPHAN PROJECT – Madisi

madisi

front_content.php?idcat=13

Schule für Mädchen und Jungen, Klasse 1-8, ca. 1.200 Schüler; Home Craft Center (Nachmittagsbetreuung und Förderung der Waisenkinder)

Aufgabenbeschreibung:

Vormittags:

  • Unterstützen des Lehrerkollegiums in der Schule / Teilnahme an der Morgenversammlung

  • Unterrichten des Fachs 'Expressive Arts' (Mischung aus Kultur, Kunst,  Musik, …) und des Fachs ´Life Skills´ (Lebensweisheiten, Krankheiten, soziales Verhalten usw.), je nach Begabung auch Mathematik und Englisch

  • Erstellen von Schulmaterial, zeichnen von Plakaten u. Demonstrationstafeln, Examens-Tests erstellen und korrigieren, evtl. hierin auch das Lehrergremium unterstützen.

  • Tippen und Kopieren der regelmäßigen Tests und Examen

  • PC Kenntnisse – Unterrichten/Förderung der Schüler, evtl. einzelner Lehrer

  • Kreative Unterstützung der Schule in der Planung von Schulaktivitäten und Projekten

  • Mithilfe in der Schulküche in unterrichtsfreien Zeiten

Nachmittags:

  • Betreuung der Waisenkinder im Home Craft Center, so wie sich freie Zeiten nachmittags ergeben

  • Spiel & Sport, Kreatives Tun, insbesondere Singen, Tanzen, Theater

  • Nachhilfe in Kleingruppen (Mathematik, Englisch etc.)

  • Leseübungen in der Bibliothek in Kleingruppen/ Betreuung der Bibliothek

  • Mitarbeit im Schulgarten

In den längeren schulfreien Zeiten: Möglichkeit der Mithilfe im Hospital

Unterbringung und Versorgung der MaZ:

  • 1- 3 MaZ im eigenen Haus auf dem Gelände der Schwestern
  • morgens und abends Selbstversorgung, mittags holen MaZ Essen b.d. Schwestern

Anbindung an die Ordensgemeinschaft/ Kommunität und Soziales Umfeld:

  • Möglichkeit der Anbindung an die Schwesternkommunität, die zurzeit aus zwei deutschen und zwei indonesischen Schwestern besteht
  • einmal in der Woche abends sowie an Sonn- und Feiertagen gemeinsames Beten und Essen bei den Schwestern; sonntags kocht jeweils eine MaZ mit einer Schwester für alle
  • Unterstützung/ Integration im Lehrerkollegium und bei den Mitarbeiterinnen der Schulküche
  • Möglichkeit der Mitwirkung in den Chören der Pfarrei
  • Gute Möglichkeit, ein vielfältiges Beziehungsnetz innerhalb und außerhalb des Projektes aufzubauen; beruht auf Eigeninitiative der MaZ



MISSION DER KAPUZINER - Mzuzu

Schule junge Erwachsene Erwachsene, ca. 300 Studenten/-innen (Klasse 9-12)

Internat für Mädchen (ca. 150) / Internat für Jungen (ca. 100)

Aufgabenbeschreibung:

Vormittags:

  • Mitarbeit in der Secondary School
  • Unterrichten einzelner Fächer wie Mathematik, Englisch etc., je nach persönlicher Begabung

 

Nachmittags:

  • Ganzheitliche Förderung der Studenten im Boarding, Nachhilfe in Kleingruppen
  • Computerunterricht / Kurse anbieten, auch Einzelförderung
  • Deutschunterricht erteilen
  • erwünscht sind Begabungen in Musik, künstlerischem Gestalten, Theater, Sport etc.
  • Aufbau der Bücherei, Computerkurse

Unterbringung der MaZ:

  • 1-2 MaZ in je eigenem Zimmer im Gästehaus auf dem Projektgelände
  • in der Regel Selbstversorgung, zeitweise Essen in der Ordensgemeinschaft

Anbindung an die Ordensgemeinschaft/ Kommunität und Soziales Umfeld:

  • Möglichkeit der Anbindung an eine indische Schwesternkommunität und eine indisch-malawische Brüdergemeinschaft (beruht immer auf Eigeninitiative der MaZ, keine Verpflichtung)
  • Unterstützung/ Integration im Lehrerkollegium
  • Gute Möglichkeit, ein vielfältiges Beziehungsnetz innerhalb und außerhalb des Projektes aufzubauen; beruht auf Eigeninitiative der MaZ
  • Die Einrichtung liegt ländlich, die Stadt ist mit dem Bus in 1 Std. zu erreichen






INDONESIEN


KINDERHEIM PANTI PIUS – Pematang Siantar/ Nordsumatra


panti pius

Kinderheim für Mädchen und Jungen (ca. 37), meist 6 – 20 Jahre

Aufgabenbeschreibung:

  • ganzheitliche Betreuung, Freizeitgestaltung wie Sport, Spiel etc.
  • Im Projekt Mithilfe bei der Hausarbeit, Kochen, im Garten usw.
  • schulische Unterstützung in der Hausaufgabenbetreuung, ggf. gezielte Nachhilfe
  • Englisch unterrichten
  • kreatives Gestalten jeglicher Art wie Kunst, Musik, Singen und Tanzen sehr erwünscht, etc.
  • handwerkliche Tätigkeiten
  • bei Bedarf die Gruppe der Novizinnen in Englisch und Deutsch unterrichten

Unterbringung und Versorgung der MaZ:

  • 1 MaZ im eigenen Zimmer in der Kommunität nahe des Projektes, essen entweder im Projekt oder in der Kommunität (Je nach eigener Präferenz, kann auch abwechseln)

Anbindung an die Ordensgemeinschaft/ Kommunität und Soziales Umfeld:

  • Nahes Zusammenleben mit den Schwestern der Kommunität und des Noviziats, regelmäßige Teilnahme am täglichen Gottesdienst erwünscht
  • Sonntags regelmäßige gemeinsame Freizeitgestaltung mit den Kindern (Volleyball, Fußball usw.) – hier auch guter Kontakt zu Brüdern/ Studenten aus den umliegenden Ordensgemeinschaften

Projekt liegt am Stadtrand, 30 Min. mit dem Bus zur Stadtmitte



HARAPAN JAYA („Hoffnung, die überwindet“) – Pematang Siantar, Nordsumatra


Harapan Jaya

http://www.harapan-jaya.org/

Rehabilitationszentrum für Kinder u. Jugendliche, teilweise Erwachsene mit körperlicher, z.T. Mehrfachbehinderung, vor, während und nach der Operationsphase (ca. 80 Patienten)

Aufgabenbeschreibung:

  • ganzheitliche Betreuung und Pflege der Kinder
  • Mithilfe bei Physio-, Ergo- und Sprachtherapie
  • Mithilfe in der kleinen Schule im Projekt, ca. 20 Kinder (Förderung auf dem jeweiligen Niveau, ggf. Englischunterricht, Schreib- und Leselehrgänge, …)
  • Hausaufgabenbetreuung am Abend
  • Mithilfe in der Polio-Klinik während der Operationsphasen
  • wenn gewünscht, Mithilfe in den Werkstätten (Arbeiten mit Holz, Schneiderei),Kreativwerkstätten

Unterbringung und Versorgung der MaZ:

  • 1 - 2 MaZ haben je ein eigenes Zimmer mit Bad im Projekt, Mittag- und Abendessen im Projekt mit Mitarbeitern und Patienten

Anbindung an die Ordensgemeinschaft/ Kommunität und Soziales Umfeld:

  • Möglichkeit der Anbindung an die Kommunität mit 7-10 Schwestern
  • 2x wöchentlich feiert das gesamte Projekt eine Messe, 1x wöchentlich wird der Rosenkranz gebetet
  • wenn gewünscht, darüber hinaus auch Teilnahme an den täglichen Gebetszeiten
  • Tägliches Frühstück und ganztägig an Sonn- und Feiertagen: Essen in der Kommunität
  • Unterstützung und Integration in die verschiedenen Mitarbeiterteams; viele der Mit-arbeiter wohnen ebenfalls im Projekt



REHABILITATIONSZENTRUM „HIDUP BARU“ („neues Leben“) – Atambua, Westtimor

Atambua

http://www.hidupbaru.info

Rehabilitationszentrum für Kinder u. Jugendliche mit körperlicher, z.T. Mehrfachbehinderung (ca. 15-25 Patienten)

Kindergarten

Aufgabenbeschreibung:

  • Mitleben und ganzheitliche Betreuung und Förderung der Kinder u. Jugendlichen
  • Mithilfe bei der täglichen Hygiene und Pflege der Kinder
  • Mithilfe bei der therapeutischen Behandlung und Ergotherapie
  • Hausaufgabenbetreuung der schulpflichtigen Kinder
  • Englisch unterrichten
  • sehr erwünscht sind kreative Fertigkeiten wie Nähen, kreatives Gestalten, handwerkliche Fertigkeiten, Spielen eines Musikinstrumentes

Bei Interesse der MaZ ist tageweises Mitarbeiten im nahegelegenen Kindergarten (Vorschule) der Schwestern sehr willkommen.

Unterbringung und Versorgung der MaZ:

1 – 2 MaZ mit je eigenem Zimmer und Bad in der Kommunität; Essen in der Kommunität

Anbindung an die Ordensgemeinschaft/Kommunität und Soziales Umfeld:

  • Nahes Zusammenleben mit den 5 Schwestern der Kommunität, regelmäßige Teilnahme am gemeinsamen Gebet erwünscht
  • regelmäßiger Besuch von Gemeindemitgliedern und Pastören im Projekt, ggf. gemeinsame Ausflüge
  • Gute Möglichkeit, ein vielfältiges Beziehungsnetz innerhalb und außerhalb des Projektes aufzubauen; beruht auf Eigeninitiative der MaZ (z.B. Mitwirkung in Jugendgruppen der Gemeinde)



REHABILITATIONSZENTRUM CARITAS – Nias (Insel bei Nordsumatra)


fodo

Rehabilitationszentrum für Kinder u. Jugendliche mit körperlicher, z.T. Mehrfachbehinderung, vor und nach der Operationsphase (ca. 35 Patienten)

Kindergarten und Grundschule

Aufgabenbeschreibung:

  • Mitleben und ganzheitliche Betreuung und Förderung der Kinder u. Jugendlichen
  • Mithilfe bei der täglichen Hygiene und Pflege der Kinder
  • Mithilfe bei der therapeutischen Behandlung
  • Hausaufgabenbetreuung der schulpflichtigen Kinder
  • Englisch unterrichten
  • sehr erwünscht sind kreative Fertigkeiten wie Nähen, kreatives Gestalten, handwerkliche Fertigkeiten, spielen eines Musikinstrumentes

Bei Interesse der MaZ ist tageweises oder längerfristiges Mitarbeiten im nahegelegenen Kindergarten (Vorschule) oder der Grundschule der Schwestern sehr erwünscht.

Unterbringung und Versorgung der MaZ:

  • 1 - 2 MaZ leben innerhalb der Einrichtung u. in Nähe der Schwesternkommunität in je eigenem Zimmer mit  Bad
  • Essen bei den Schwestern oder den Mitarbeitern (je nach Wunsch, meist abwechselnd)

Anbindung an die Ordensgemeinschaft/ Kommunität und Soziales Umfeld:

  • Nahes Zusammenleben mit den 9 Schwestern, regelmäßiges Mitbeten erwünscht, Mahlzeiten z.T. mit der Schwesternkommunität, z.T. mit den Mitarbeitern
  • regelmäßiger Besuch v. Gemeindemitgliedern & Pastören im Projekt, ggf. gemeinsame Ausflüge
  • Gute Möglichkeit, vielfältiges Beziehungsnetz innerhalb & außerhalb d. Projektes aufzubauen; beruht auf Eigeninitiative d. MaZ (z.B. Mitwirkung in Jugendgruppen d. Gemeinde)
  • Ländliche Lage der Einrichtung, nahegelegene Stadt ist mit dem Bus ca. 30 Min. entfernt




INDIEN



PROJEKT SEVAGRAM und AVEDANA BHAVAN HOSPIZ – Kerala/ Südindien

sevagram

http://sevagramrajagiri.org/index.html

Kinderdorf für Mädchen und Jungen (ca. 50 Kinder und Jugendliche)

Hospiz für arme Frauen und Männer (ca. 25 Personen)

Aufgabenbeschreibung:

Vormittags: wenn gewünscht: Mitarbeit im Hospiz für die Armen: pflegerische Unterstützung, Mitsorge, Beschäftigungstherapie

Nachmittags (und ggf. auch vormittags):

  • Ganzheitliche Betreuung und Förderung der Kinder
  • Schulische Unterstützung der Kinder durch Hausaufgabenbetreuung
  • Mitarbeit bei der Hausarbeit
  • Freizeitgestaltung: Spiel, Sport, Musik, kreatives Gestalten

Unterbringung und Versorgung der MaZ:

  • 1-2 MaZ leben mit einer weiteren MaZ einer nahe gelegenen Schule im Gästehaus mit je eigenem Zimmer und Bad; Essen im eigenen Speiseraum im Konventsgebäude

Anbindung an die Ordensgemeinschaft und Soziales Umfeld:

  • Möglichkeit des Austauschs und gemeinsamen Alltagslebens sowie Betens mit den Patres, die in einer eigenen Gemeinschaft im Kinderdorf leben (zwei junge Pater und einige etwas Ältere, die hier gepflegt werden)
  • Möglichkeit der Anbindung, v.a. zu Festen und Feiertagen, an die Schwesternkommunität, aus der zwei Schwestern das Hospiz betreuen (eine der beiden spricht Deutsch)
  • Unterstützung/Integration im Mitarbeiterteam – sowohl im Hospiz als auch im Kinderdorf
  • Möglichkeit des Austauschs mit den jungen Studentinnen der Nursingschool während der Arbeitszeit im Hospiz
  • Gute Möglichkeit, ein vielfältiges Beziehungsnetz v.a. innerhalb des Projektes aufzubauen; beruht auf Eigeninitiative und Bereitschaft der MaZ zum Lernen der örtlichen Sprache



FÖRDERSCHULE ASSISI ASHA BHAVAN – Kerala, Südindien


assisi

Schule für Kinder und junge Erwachsene mit geistiger Behinderung

Aufgabenbeschreibung:

Mitarbeit in der Schule für Kinder mit geistiger Behinderung: Vorschule, Grund- und Hauptschule

  • ganzheitliche Lebensertüchtigung
  • dem Alter und der Behinderung der Kinder entsprechende Betreuung und Förderung durch Trainings in Selbsthilfe, häuslichen Tätigkeiten, kleinen Unternehmungen wie Picknicks und kulturellen Aktivitäten
  • Förderung der Sozialisation und Kommunikation
  • Kreatives Gestalten, Malen, Zeichnen, Nähen, Sport, Tanz, Theater, Musik etc.

Am Wochenende und in den Schulferien/ an schulfreien Tagen: Mitarbeit im Kinderdorf

Unterbringung und Versorgung der MaZ:

  • 1 MaZ lebt mit 1-2 weiteren MaZ im Gästehaus eines nahegelegenen Kinderdorfes mit je eigenem Zimmer und Bad; Essen im eigenen Speiseraum im Konventsgebäude

Anbindung an die Ordensgemeinschaft und Soziales Umfeld:

  • Anbindung an die Schwesternkommunität in der Schule
  • Unterstützung/ Integration im Lehrerkollegium und Mitarbeiterteam der Schule; ebenso im Mitarbeiterteam des Kinderdorfs
  • Einrichtung liegt in einer kleinen Stadt, Großstadt ist in  ca. 1 Std. mit dem Bus erreichbar



KINDERDORF NEST von Fides India Society – Bangalore/ Südindien


Nest


http://fidesindia.org/nest.html

Kinderdorf für Mädchen und Jungen von 3-15 Jahren (ca. 50 Kinder und Jugendliche), Kindergarten und Grundschule

Aufgabenbeschreibung:

Vormittags:

  • Unterrichten in der Grundschule auf dem Projektgelände (Sport, Deutsch, Moral & Ethik)

Vor der Schule, nachmittags und am Wochenende sowie in den Schulferien:

  • ganzheitliche Betreuung der Kinder, Mithilfe bei Alltäglichem (Zähne putzen, Kleidung waschen, Kinderhäuser reinigen, ins Bett bringen, Vorlesen, Geschichten erzählen, Essen verteilen)
  • Freizeitgestaltung (spielen, singen, tanzen, Instrumente lehren, Sportunterricht, Gemeinschaft fördern etc.)
  • Freizeitprojekte planen (kleine Theaterstücke, Krippenspiel etc.)

Unterbringung und Versorgung der MaZ:

  • 1 - 2 MaZ leben gemeinsam in einem sehr großen Raum, leben voll im Projekt, essen gemeinsam mit den Mitarbeitern und Ordensleuten im eigenen Speisesaal

Anbindung an die Ordensgemeinschaft/ Kommunität und Soziales Umfeld:

  • regelmäßiger Kontakt zu den Patres im Projekt, den Studenten des naheliegenden Priesterseminars und der Projektleitung, einer Ordensschwester.
  • Unterstützung/ Integration im Lehrerkollegium der Schule und Mitarbeiterteam des Kinderdorfes
  • Projekt liegt im ländlichen Bereich, die Großstadt ist mit dem Bus in 1 Std. zu erreichen




RUMÄNIEN


KINDERGARTEN „ST. URSULA“ DER FRANZISKANERINNEN SALZKOTTEN - Caransebes, Westrumänien


caransebes

front_content.php?idcat=14

Kindergarten; Gemeindearbeit; Internat für junge Frauen; Sozialstation

Aufgabenbeschreibung:

Vormittags bis früher Nachmittag:

Mitarbeit im Kindergarten für Kinder aus überwiegend sozialschwachen Familien

  • Das Abholen der Kinder aus den verschiedenen Wohnbereichen der Stadt am Morgen mit einem eigenen Bus, die Kinder begleiten und nachmittags nach Hause bringen.

  • Pädagogisches Geschick, Einfühlungsvermögen und Liebe zum Umgang mit Kindern im Alter von 2 – 6 Jahren,  sie zu unterstützen und zu fördern.

  • Kreative Fertigkeiten, um Beschäftigungsangebote durchführen zu können.

  • Erwünscht musische Talente, spielen eines Instrumentes, Singen, Tanzen, einstudieren kleiner Theaterstücke.

Danach und an den Wochenenden:

  • Mitarbeit in der Gemeinde (z.B. Aufgaben in der Jugendarbeit, Katechese, Seniorengruppen etc.)

  • Mitarbeit bei der Verteilung von Hilfsgütern (z.B. im Rahmen der Kleiderkammer, Fahrten in die umliegenden Dörfer etc.)

  • Mitarbeit in der Sozialstation, ambulante Krankenpflege u. Armenbetreuung/Sozialarbeit






OSTTIMOR / TIMOR-LESTE


KINDERHEIM ORFANATO „ST. CLARA“ – Dili, Osttimor/ Timor-Leste


dili

Waisenhaus (z.Zt.16 Kinder und Jugendliche aller Altersstufen, Platz für bis zu 40 Schützlinge)

Kindergarten

Aufgabenbeschreibung:

Mitleben und Arbeiten im Waisenhaus:

  • ganzheitliche Betreuung und Förderung der Kinder
  • Unterstützung der Kinder bei ihren täglichen häuslichen Verpflichtungen wie Reinigungsdiensten, Waschen der Kleidung, Gartenarbeit etc.
  • schulische Unterstützung in der Hausaufgabenbetreuung, Förderunterricht in Englisch
  • Freizeitgestaltung wie Sport, Spiel, Musik, Tanz etc.
  • kreatives Gestalten jeglicher Art sehr erwünscht, vor allem Kunst, Musik, Singen, Tanzen
  • Interkulturelle Angebote und Austausch zur Friedens- und Konfliktbefähigung, Umweltbewusstseinsschulungen für die Kinder erwünscht
  • An einigen Vormittagen: Mitarbeit im Kindergarten (etwas entfernt vom Projekt)

Unterbringung und Versorgung der MaZ:

  • 1 MaZ im eigenen Zimmer mit Bad, Essen in der Kommunität

Anbindung an die Ordensgemeinschaft/ Kommunität und Soziales Umfeld:

  • Nahes Zusammenleben mit der Schwesternkommunität
  • Möglichkeit der Anbindung an eine junge, aktive franziskanische Laiengemeinschaft, von den Schwestern geleitet
  • Unterstützung und Integration im Mitarbeiterteam des Projektes
  • Gute Möglichkeit, ein vielfältiges Beziehungsnetz innerhalb und außerhalb des Projektes aufzubauen; beruht auf Eigeninitiative der MaZ



ALVERNA: KINDERHEIM UND INTERNAT– Viqueque, Osttimor/ Timor-Leste

Waisenhaus für Jungen und Mädchen (8 - 12 Kinder)

Internat für Mädchen und Jungen (ca. 25 Kinder und Jugendliche)

Kindergarten

Aufgabenbeschreibung:

Vormittags: Mitarbeit im Kindergarten erwünscht, der etwas entfernt von Waisenhaus und Schwesternkommunität liegt (eigener kleiner Bus)

Nachmittags: Mitleben und Arbeiten im Waisenhaus

  • ganzheitliche Betreuung und Förderung der Kinder
  • Unterstützung der Kinder bei ihren täglichen häuslichen Verpflichtungen wie Reinigungsdiensten, Waschen der Kleidung, Gartenarbeit etc.
  • schulische Unterstützung in der Hausaufgabenbetreuung, Förderunterricht
  • Freizeitgestaltung wie Sport, Spiel, insbesondere Singen, Tanzen sehr erwünscht
  • kreatives Gestalten jeglicher Art wie Kunst, Musik, etc.

Abends: 1 MaZ weiter im Kinderheim; 1 MaZ Mitarbeit im Internat für Jungen & Mädchen - je nach Wunsch und Begabung – viel Freiheit, die eigene Aufgabe zu finden, sich zu betätigen

Interkulturelle Angebote und Austausch zur Friedens- und Konfliktbefähigung, Umweltbewusstseinsschulungen für alle Kinder und Jugendlichen erwünscht

Unterbringung und Versorgung der MaZ:

  • 2 MaZ wohnen in je eigenem Zimmer mit eigenem Bad  in der Schwesternkommunität bzw. dem Internatsgebäude; Essen in der Kommunität oder im Projekt (abwechselnd, nach Wunsch der MaZ)

Anbindung an die Kommunität und Soziales Umfeld:

  • Nahes Zusammenleben in der Schwesternkommunität, regelmäßige Teilnahme an den Gebetszeiten erwünscht
  • Die Kommunität besteht aus 4-6 Schwestern
  • Möglichkeit, trotz ländlichem Gebiet ein Beziehungsnetz innerhalb und außerhalb des Projektes aufzubauen; Eigeninitiative gefragt. Die nächste Stadt ist in 1 Std. mit Bus zu erreichen.






Ein geistlicher Impuls für jeden Tag: Hier geht es zum Tagesimpuls der Benediktinerabtei Münsterschwarzach.
Herzliche Einladung auch zu unseren Gottesdiensten in der Mutterhauskirche.

Nachrichten


Schwester M. Angela Benoit ist neue Provinzoberin

Weiter


Provinzkapitel eröffnet

Weiter