Die Salzkottener Franziskanerinnen blickten am 6. Dezember anlässlich des 190. Geburtstages ihrer Gründerin Mutter Clara Pfänder nach vorn: Durch zwei Ereignisse werden die in Salzkotten beheimateten Ordensfrauen im kommenden Jahr ihre Ordensgründerin würdigen. Durch ein neues Buch und durch die Segnung einer Skulptur und einer Erinnerungstafel im Paderborner Dom wird der gute Ruf von Mutter Clara Pfänder gestärkt. Mehr...

Nachrichten


Besuch vom hl. Nikolaus

Weiter


Neue Missionare auf Zeit (MaZ)

Weiter

Header Ueber uns

Link zu unseren Gottesdiensten

 

 

Gemeinschaft leben

 

Als Franziskanerinnen, Schwestern von Mutter M. Clara Pfänder, versuchen wir, miteinander das Evangelium als Schwestern zu leben, indem wir

  • das Wort Gottes hören und meditieren

  • das Wort Gottes und unsere Glaubenserfahrungen miteinander teilen

  • in liebenden Beziehungen miteinander leben

  • einander in unserer Einmaligkeit und Verschiedenheit entdecken, annehmen und fördern eingedenk des Wortes unserer Gründerin: Helft euch gegenseitig in der Liebe.

Das Leben in Gemeinschaft erfahren wir als Geschenk und zugleich Herausforderung. Jede von uns gehört zu einer kleineren oder größeren Gruppe von Schwestern, die an einem bestimmten Ort als Lebens-, Gebets- und Arbeitsgemeinschaft versucht, diesen Auftrag zu erfüllen. Wir wissen, dass die Gemeinschaft nicht nur die einzelne Schwester trägt, sondern dass sie von jeder einzelnen mitgetragen wird. Darum haben alle, persönlich und gemeinsam, Verantwortung für die Treue zu unserem Leben nach dem Evangelium.



Die Salzkottener Franziskanerinnen blickten am 6. Dezember anlässlich des 190. Geburtstages ihrer Gründerin Mutter Clara Pfänder nach vorn: Durch zwei Ereignisse werden die in Salzkotten beheimateten Ordensfrauen im kommenden Jahr ihre Ordensgründerin würdigen. Durch ein neues Buch und durch die Segnung einer Skulptur und einer Erinnerungstafel im Paderborner Dom wird der gute Ruf von Mutter Clara Pfänder gestärkt. Mehr...

Nachrichten


Besuch vom hl. Nikolaus

Weiter


Neue Missionare auf Zeit (MaZ)

Weiter