Die Salzkottener Franziskanerinnen blickten am 6. Dezember anlässlich des 190. Geburtstages ihrer Gründerin Mutter Clara Pfänder nach vorn: Durch zwei Ereignisse werden die in Salzkotten beheimateten Ordensfrauen im kommenden Jahr ihre Ordensgründerin würdigen. Durch ein neues Buch und durch die Segnung einer Skulptur und einer Erinnerungstafel im Paderborner Dom wird der gute Ruf von Mutter Clara Pfänder gestärkt. Mehr...

Nachrichten


Besuch vom hl. Nikolaus

Weiter


Neue Missionare auf Zeit (MaZ)

Weiter

Ewige Anbetung

 Gebetsanliegen

 

Unsere Ordensgemeinschaft sah und sieht sich als Gebets-, Lebens- und Arbeitsgemeinschaft. Der Zweck der Ordensgründung war ein zweifacher: Erziehung und Sorge für Kinder und Waisenkinder sowie die Gewährung von Hilfe in Notlagen, ferner die ewige Anbetung des Eucharistischen Herrn für die bedrängte Kirche, „um in einem Tag und Nacht beständig fortdauernden Gebetskampfe unserer hl. katholischen Kirche ... in ihren Kämpfen und Bedrängnissen zu Hilfe zu kommen.“ Bei der Anbetung des hl. Sakramentes sollten sich die Schwestern nach Anweisung Mutter M. Claras abwechseln, „damit das hl. Sakrament immer angebetet werde und alle in der ihnen angewiesenen Zeit dieses hl. Engelamt vertreten dürfen.“ Die Reihenfolge der Ablösung erfolgt bis heute nach einem festgesetztem Plan. Nachdem die Beterinnen bei der ewigen Anbetung zunächst vor dem geschlossenen Tabernakel knieten, wurde Mutter M. Borgia Tenkhoff die ewige Anbetung vor dem ausgesetzten Allerheiligsten am 18. März 1934 gewährt.

 

Ihr Gebetsanliegen

Im Mutterhaus in Salzkotten halten die Schwestern Tag und Nacht Anbetung. Die Schwestern tragen die Sorgen und Nöte der Menschen vor Gott. Schreiben Sie uns mit dem unten folgenden Formular Ihr Gebetsanliegen und wir beten für Sie. Wir behandeln alle Zuschriften vertraulich. Wenn Sie eine Antwort von uns wünschen, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse in die Felder ein.

 

Sie können auch persönlich an unserer Anbetung teilnehmen. Melden Sie sich dazu bitte an der Pforte des Mutterhauses in Salzkotten. Besondere Einladungen und Zeiten finden Sie in der Rubrik "Gottesdienste".


Die Salzkottener Franziskanerinnen blickten am 6. Dezember anlässlich des 190. Geburtstages ihrer Gründerin Mutter Clara Pfänder nach vorn: Durch zwei Ereignisse werden die in Salzkotten beheimateten Ordensfrauen im kommenden Jahr ihre Ordensgründerin würdigen. Durch ein neues Buch und durch die Segnung einer Skulptur und einer Erinnerungstafel im Paderborner Dom wird der gute Ruf von Mutter Clara Pfänder gestärkt. Mehr...

Nachrichten


Besuch vom hl. Nikolaus

Weiter


Neue Missionare auf Zeit (MaZ)

Weiter